Wasserfreunde Triathleten beenden Wettkampfsaison 2016 beim Magdeburger Team-Triathlon

von: Holger Jurich

Wasserfreunde Triathleten beenden Wettkampfsaison 2016 beim Magdeburger Team-Triathlon

21 Triathleten der Wasserfreunde Brandenburg beendeten am zweiten Septemberwochenende die Triathlon Wettkampfsaison 2016. Am Barleber See fand bereits zum 28.mal der traditionelle Team Triathlon des veranstaltenden Magdeburger Triathlon Club statt. Unter den 138 Teams waren die Wasserfreunde in 10 Staffel vertreten.                                                                                                                                                 Ein Team bestand aus 3 Startern. Zuerst stand das 3 x 750m Schwimmen im Barleber See auf dem Programm. Es folgten das 3 x 22,5km Radfahren und abschließend 3 x 5km Laufen um den Barleber See. Alle Distanzen mußten einzeln nacheinander absolviert werden, als Staffelstab diente ein Zeitmeßtransponder. Gewertet wurde in 6 Altersklassen: Männer, Frauen und Mixed-Teams jeweils über 120- bzw. unter 120 Jahre. Das Wasserfreunde Frauenteam „Die Havelperlen“ konnte erfolgreich ihren tollen Triumph aus dem Jahr 2015 wiederholen und belegte Platz 1 in der Wertung über 120 Jahre. Doreen Martin, Katja Koppe und Ariane Niendorf finishten nach 4:01:21 Std.

Marie Alert war ebenso erfolgreich. Mit 2 Staffelpartnerinnen der Uni-Magdeburg finishte das Team nach 3:31:12 Std. und belegten damit den 1. Platz in der Wertung unter 120 Jahre.

Schnellstes Männerteam der Wasserfreunde war die Staffel mit Tino Rohloff, Marcel Lamontain und René Oldenburg (ASC Brandenburg). Sie benötigten 3:39:24Std., was in der Gesamtwertung Platz 34 bedeutete. Gleichzeitig wurde im Rahmen des Teamtriathlon der „Triathlon-Abteilungsmeister 2016 ermittelt“. Den Titel holte sich Tino Rohloff.

Insgesamt war es ein sportlich-geselliger Saisonausklang der Wasserfreunde Triathleten. Während und nach dem Wettkampf sorgte u.a. das selbst hergerichtete und abwechslungsreiche Verpflegungsbuffet der Wasserfreunde Triathleten für gute Stimmung.

 Alle Ergebnisse unter www.magdeburgertc.de

Weiterlesen …

Sieg beim Swim & Bike Cross am Werbellinsee

von: Holger Jurich

Sieg beim Swim & Bike Cross am Werbellinsee

Beim Swim & Bike Cross am Werbellinsee starteten als Einzelstarter Detlef Fritsche und als  Staffel Doreen Martin /Jörg Kaluzny. Das Wasserfreunde-Trio hatte über die lange Distanz - 2000m Schwimmen + 40km Radfahren - gemeldet. Bike Cross daher, da eine sehr bergige 8km Radrunde durch den Wald fünf mal absolviert werden mußte.
Detlef belegte den 7. Platz und seine Wunschzeit unter 3 Std. zu bleiben bzw. 3 Std. zu schaffen knapp verfehlt (3:02,49), da ein zum Start einsetztender Wind die Schwimmbedingungen erschwert hatte.
Doreen und Jörg schafften den Sprung auf´s oberste Treppchen - Platz 1! Nach dem Schwimmen (Doreen - 36:40min.) und dem Radfahren (Jörg - 1:49:49Std.) finishten sie als Sieger im Staffelwettbewerb in der Gesamtzeit von 2:32:32Std.

Viele Pokale für Wasserfreunde beim 25,5km Paarzeitfahren

von: Holger Jurich

Viele Pokale für Wasserfreunde beim 25,5km Paarzeitfahren

Beim 10. Barnewitzer Paarzeitfahren über 25,5km waren unter den 61 Teams auch 7 Wasserfreunde-Starter dabei. Zwar spielten die Triathleten unter den vielen Radsportspezialisten aus den Radsportvereinen im Gesamtklassement keine Rolle, aber dank der tollen modifizierten Akl-Siegerehrung durch den veranstaltenen BSC Süd 05, wurden alle Wasserfreunde-Starter zur Siegerehrung aufgerufen und durften zahlreiche Pokale in Empfang nehmen. Schnellster Wasserfreund war das Team Rainer Westpfahl (mit Thomas Malchow), welches bei leichtem Regen nach 39:48 min. (37,3km/h) die Ziellinie überquerte. Ihnen folgte das Duo Heiko Boywitt/Holger Jurich (40:44min./36,4km/h) sowie Udo Kampf/Norbert Becker (41:25min/35,8km/h). Das bedeutete in deren Akl die Plätze 2,3 und 4! Werner Ziem erreichte mit Partner Burghard Horn in der seiner Akl Platz 3 (46:45min,/31,75km/h) und einen tollen 3. Platz erreichten in der Mixed-Wertung Ariane Niendorf mit Reno Haker (42:43min./34,7km/h). Danke an den veranstaltenden BSC Süd 05 für die tolle Organisation des Jubiläums-Paarzeitfahren, welches gleichzeitig das letzte Rennen des Kloster-Cup 2016 gewesen ist. Die Klostercup-Abschlußparty findet dann am 8. Oktober in Lehnin statt. 

 

 

 

 

 

Triathleten beim Europas größten Radrennen

von: Holger Jurich

Triathleten beim Europas größten Radrennen

Beim gößten Radrennen Europas, den Cyclassics in Hamburg, mit über 20.000 Teilnehmern starteten die Triathleten Ingo Block, Norbert Becker und Ralph Keller über die 100km Distanz. Mit einer Durchschnittsgechwindigkeit von 36,6km/h überquerten sie nach 2:44Std. die Ziellinie.