Erneut „gutes Wasser“ in Esbjerg

von Wasserfreunde Redaktion (Kommentare: 0)

Zum mittlerweile dritten Mal war der SV Wasserfreunde Brandenburg e.V. beim Danish International Swim Cup in Esbjerg zu Gast. Die 20. Ausgabe, vertreten durch 7 Nationen, 79 Vereine, 1.300 Sportler bei 9363 Starts, ist einer der weltweit größten Schwimmwettkämpfe, fand vom 26. bis 28. Mai 2017 statt und bescherte den angereisten 14 Aktiven erneut reihenweise persönliche Bestzeiten.

Darüber hinaus waren die Wasserfreunde in 4 Finalläufen vertreten und konnten mit Sarah Christin Matthies auch die Silbermedaille über 25m Freistil im Jahrgang 2004 (weiblich) sichern. Die anderen Finalisten waren Luisa Bildt (25m R, 25m S) und Karlotta Bluhm (25m R), die ebenfalls die ganz spezielle Atmosphäre dieser Veranstaltung hautnah genießen und sich über den 6. bzw. 7. Platz freuen durften.

Die anderen Sportler verpassten teilweise nur knapp den Einzug in das Finale, was angesichts der internationalen Konkurrenz und der hervorragenden Zeiten eine große sportliche Leistung ist.

Neben den Wettkämpfen und dem frühen Aufstehen, gab es noch genügend Zeit das angenehme Wetter am Strand der Nordsee sowie an der Unterkunft zu geniessen.

Simone Nettling, Mike Gränzer, Naomi Schonert, Sarah Christin Matthies, Alexandra Hendel, Luisa Bildt, Pia Gränzer, Lina Liedtke, Elias Boekhoff, Johannes Hildebrandt, Johannes Beier, Maximilian Beier, Jeanette Bildt, Karlotta Bluhm, Maja Schwedler, Tobias Hildebrandt, Dana Beier

Simone Nettling, Mike Gränzer, Naomi Schonert, Sarah Christin Matthies, Alexandra Hendel, Luisa Bildt, Pia Gränzer, Lina Liedtke, Elias Boekhoff, Johannes Hildebrandt, Johannes Beier, Maximilian Beier, Jeanette Bildt, Karlotta Bluhm, Maja Schwedler, Tobias Hildebrandt, Dana Beier

Besonderer Dank gilt dem Ausrichter, den mitgereisten Betreuern sowie Pia Gränzer, die an allen Wettkampftagen als Kampfrichterin in der großen Schwimmhalle tätig war.

Zurück

Einen Kommentar schreiben